Startseite
  Über...
  Archiv
  In Ewiger Stille
  Unendlich
  Juniregen
  Eigentlich
  Gedichte
  Songtexte
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Rote Linien
   Rote Träne

http://myblog.de/schwarzweisss

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Songtexte :



Wolfsheim - Kein Zurück


Weisst du noch,wie es war,
Kinderzeit,wunderbar
Die Welt ist bunt und schön.
Bis du irgendwann begreifst,
das nicht jeder Abschied heisst,
es gibt auch ein wiedersehn.


Chorus:
Immer vorwärts,Schritt um Schritt
es geht kein Weg zurück,
was jetzt ist,wird nie mehr ungeschehn.
Die Zeit läuft uns davon,was getan ist,ist getan,was jetzt ist,wird nie mehr so geschehn.

Es geht kein Weg zurück

Ein Wort zuviel im Zorn gesagt,
ein Schritt zu weit nach vorn gewagt,
schon ist es vorbei.
Was auch immer jetzt getan
was ich gesagt hab,ist gesagt
und was wie ewig schien ist schon Vergangenheit

Chorus:
Immer vorwärts,Schritt um Schritt
es geht kein Weg zurück,
was jetzt ist,wird nie mehr ungeschehn.
Die Zeit läuft uns davon,was getan ist,ist getan,was jetzt ist,wird nie mehr so geschehn.

Ach und könnte ich doch nur ein einzges mal,die Uhren rückwärts drehen, Alle
denn wieviel von dem,was ich heute weiss,hätt ich lieber nie gesehn.

Es gibt kein Weg zurück,es gibt kein Weg zurück

Dein Leben dreht sich nur im Kreis
so voll von weggeworfner Zeit.
Deine Träume schiebst du endlos vor dir her.
Du willst noch leben ,irgendwann.
doch wenn nicht heute,wann denn dann?
Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her

Chorus:
Immer vorwärts,Schritt um Schritt
es gibt kein Weg zurück,
was jetzt ist,wird nie mehr ungeschehn.
Die Zeit läuft uns davon,was getan ist,ist getan,was jetzt ist,wird nie mehr so geschehn.


Ach und könnte ich doch,nur ein einzges mal,die Uhren rückwärts drehn.
Denn wieviel von dem,was ich heute weiss,hätt ich lieber nie gesehn...




Some - Insecure


I am not sure about what I say but I don’t want to waste my life at all
Hey is there a right way? I can’t find it now or any day!
There are so many possibilities but is there anyone that fits?
Every way seems to be wrong am I the only one?

Should I take the way of certainty? It is boring and not the way I feel
It’s all inside of me and my head I don’t know how to behave instead
It’s not easy to be incapable. (There’s) no one who knows the way I Feel

You must confess that it’s not okay but I wish that I could run away
You don’t want me, too so why should I stay can anyone define what I can’t say
It’s not easy to be solitary if you feel helpless if you feel sick
And I don’t know what is right I can’t see what’s wrong.

Should I take the way of certainty? It is boring and not the way I feel
It’s all inside of me and my head I don’t know how to behave instead
It’s not easy to be incapable. (There’s) no one who knows the way I Feel



Keín Zurück von Wolfsheim


Weißt du noch wies war?
Kinderzeit... wunderbar
Die Welt ist bunt und schön
Bis du irgendwann begreifst
Dass nicht jeder Abschied heißt
Es gibt auch ein Widersehn

Immer vorwärts Schritt um Schritt
Es gibt keinen Weg zurück
Was jetzt ist wird nie mehr ungeschehn
Die Zeit läuft uns davon
Was getan ist ist getan
Und was jetzt ist wird nie mehr so geschehn

Ein Wort zu viel in Zorn gesagt
Nen Schritt zu weit nach vorn gewagt
Schon ist es vorbei
Was auch immer jetzt getan
Was ich gesagt hab ist gesagt
Und was wie ewig schien ist schon Vergangenheit

Immer vorwärts...

Ach und könnt ich doch
Nur ein einzges Mal
Die Uhren rückwärts drehn
Denn wie viel von dem
Was ich heute weiß
Hätt ich lieber nie gesehn

Dein Leben dreht sich nur im Kreis
So voll von weggeworfner Zeit
Deine Träume schiebst du endlos
Vor dir her
Du willst noch leben irgendwann
Doch wenn nicht heute
Wann denn dann?
Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her

Immer vorwärts...



Nemo - Nightwish


This is me for forever
One of the lost ones
The one without a name
Without an honest heart
as compass

This is me for forever
One without a name
These lines the last endeavor
To find the missing lifeline

Oh how I wish
For soothing rain
All I Wish is to dream again
Lost in the dark
For hope I'd give my everything
My flower, withered between
The pages 2 and 3
The once and forever bloom
gone with my sins

Walk the dark path
Sleep With angels
Call the past for help
Touch me with your love
And reveal to me my true name

Oh how I wish
For soothing rain
All I wish ist to dream again
My loving heart
Lost in the dark
For hope I'd give my everything
Oh how I wish
For soothing rain
Oh how I wish to dream again
Once and for all
And all for once
Nemo my name forevermore

Nemo sailing home
Nemo letting go

Oh how I wish....




Nur zu Besuch


Immer wenn ich dich besuch, fühl ich mich grenzenlos.
Alles andere ist von hier aus so weit weg.
Ich mag die Ruhe hier zwischen all den Bäumen,
als ob es den Frieden auf Erden wirklich gibt.
Es ist ein schöner Weg, der unauffällig zu dir führt.
Ja, ich habe ihn gern, weil er so hell und freundlich wirkt.
Ich habe Blumen mit, weiß nicht, ob du sie magst.
Damals hättest du dich wahrscheinlich sehr gefreut.
Wenn sie dir nicht gefallen, stör dich nicht weiter dran.
Sie werden ganz bestimmt bald wieder weggeräumt.
Wie es mir geht, die Frage stellst du jedes Mal.
Ich bin okay, will nicht, dass du dir Sorgen machst.

Und so red ich mit dir wie immer,
so als ob es wie früher wär,
so als hätten wir jede Menge Zeit.
Ich spür dich ganz nah hier bei mir,
kann deine Stimme im Wind hören
und wenn es regnet, weiß ich, dass du manchmal weinst,
bis die Sonne scheint; bis sie wieder scheint.

Ich soll dich grüßen von den andern:
sie denken alle noch ganz oft an dich.
Und dein Garten, es geht ihm wirklich gut,
obwohl man merkt, dass du ihm doch sehr fehlst.
Und es kommt immer noch Post, ganz fett adressiert an dich,
obwohl doch jeder weiß, dass du weggezogen bist.

Und so red ich mit dir wie immer
und ich verspreche dir,
wir haben irgendwann wieder jede Menge Zeit.
Dann werden wir uns wiedersehen,
du kannst dich ja kümmern, wenn du willst,
dass die Sonne an diesem Tag auch auf mein Grab scheint -
dass die Sonne scheint, dass sie wieder scheint.



Take Me Away by Avril Lavigne


I cannot find a way to describe it
It's there inside
All I do is hide
I wish that it would just go away
What would you do
You do if you knew
What would you do?

All the pain
I thought I knew
All the thoughts lead back to you
Back to what
was never said
Back and forth
inside my head
I can't handle this confusion
I'm unable; come and take me away

I feel like I am all alone
All by myself
I need to get around this
My words are cold
I don't want them to hurt you
If I show you
I don't think you'd understand
'Cause no one understands

All the pain
I thought I knew
All the thoughts lead back to you
Back to what was never said
Back and forth inside my head
I can't handle this confusion
I'm unable; come and take me away

I'm going nowhere[on and on and]
I'm getting nowhere[on and on and on]
Take me away
I'm going nowhere[on and off and off and on]
[and off and on]

All the pain I thought I knew
All the thoughts lead back to you
Back to what was never said
Back and forth inside my head
I can't handle this confusion
I'm unable; come and take me away

Take me away
Take me away
Take me away
Take me away



Koma by SUCH A SURGE


Sag' mir, was du siehst, wenn du ins Leere siehst
Ich frage mich, ob du etwas hörst
Wenn du mir zuhörst.
Regungslos liegst du da - Koma
Bewegungslos, als ob's schon immer so war
Dein Zustand unklar, scheinbar gibt es nichts
Was dich jetzt noch am Leben hält.
Sagtest du nicht mal jeder Gedanke zählt
Wenn der Kopf mit dem Herz durch Bewußtsein verbunden ist? Doch jetzt in deiner Welt, in der das, was dich noch belebt, nur künstlich ist Jeder Traum, der wertvoll war, dann auf einmal günstig ist. Treibt jede Emotion tot mit dem Strom?

Alles in dir ist lahmgelegt.
Ich höre, wie dein Geist, der meist still steht, sich nicht weiter bewegt.
Es nicht erträgt, um Gnade fleht bevor er untergeht.
Und hoffe darauf, du wachst wieder auf.

Koma

Koma - mit dir ist alles machbar ? Alles läuft nach Plan
In der geregelten Bahn, im Massenwahn in den Untergang
Sie wollen nicht, daß du wieder aufwachst und denkst
Sondern weiter mitmachst
Du bist nur eine von Millionen Dronen
Weil du im Schlaf konsumierst, wird es sich für sie lohnen Hat man im Koma Geschmack ?

Kann man den stärksten Willen brechen ?

Schluckst du alles ? Takt für Takt schön verpackt Das dritte Auge fest geschlossen ?

Kopf sauber weggeschossen ?
Dein Anspruch hat sein Ende längst beschlossen ?
Ist Wahrheit das, was einst gelogen war ?
Nicht mehr erkennbar ?
Jetzt nicht zuletzt ,ist jede Lüge Gold wert ?
Weil sich das Koma mit euch vermehrt
Und das was noch menschlich war, sich umkehrt, schnell verzerrt;
Liegst du da im Delirium, Massenpublikum


In The End
Written by Linkin Park


It starts with one thing
(One thing)
I don't know why
It doesn't even matter how hard you try
Keep that in mind
I designed this rhyme
To explain in due time
All I know
(All I know)
Time is a valuable thing
Watch it fly by as the pendulum swings
Watch it count down to the end of the day
The clock ticks life away

It's so unreal
(It's so unreal)
Didn't look out below
Watch the time go right out the window
Trying to hold on, but didn't even know
Wasted it all just to watch you go
(Watch you go)
I kept everything inside and even though I tried
It all fell apart
What it meant to me will eventually
Be a memory of a time when (I tried so hard)

I tried so hard
And got so far
But in the end
It doesn't even matter
I had to fall
To lose it all
But in the end
It doesn't even matter

One thing, I don't know why
It doesn't even matter how hard you try
Keep that in mind
I designed this rhyme, to remind myself how
I tried so hard
(I tried so hard)
In spite of the way you were mocking me
Acting like I was part of your property
Remembering all the times you fought with me
I'm surprised it got so far
(It got so far)

Things aren't the way they were before
You wouldn't even recognize me anymore
Not that you knew me back then
But it all comes back to me
In the end
(In the end)
You kept everything inside and even though I tried
It all fell apart
What it meant to me will eventually
Be a memory of a time when I (tried so hard)

I tried so hard
And got so far
But in the end
It doesn't even matter
I had to fall
To lose it all
But in the end
It doesn't even matter

I've put my trust in you
Pushed as far as I can go
For all this
There's only one thing you should know
I've put my trust in you
Pushed as far as I can go
For all this
There's only one thing you should know

I tried so hard
And got so far
But in the end
It doesn't even matter
I had to fall
To lose it all
But in the end
It doesn't even matter


Farin Urlaub - Kein Zurück


Du stehst am Fenster und du schaust hinaus
Und draußen scheint die Sonne, doch in dir herrscht tiefe Nacht
Wenn nicht ein letzter Rest von Zweifel in dir wäre,
Hättest du schon längst den letzten Schritt gemacht

Niemand da, der dich versteht
Und weiß, was in dir vor sich geht

Geh durch die Straßen und du siehst:
Um dich herum, da tobt das Leben, doch in dir tobt nur der Tod
Du würdest alles für 'nen Notausgang aus diesem Leben geben
Oder für ein Rettungsboot

Du weißt nicht mehr, wohin mit dir
Du willst überall sein, bloß nicht hier
Nie wieder Liebeskummer, nie wieder allein
Nie wieder Pech, nie wieder Glück
Kein Kuss im Regen und kein Sonnenuntergang
Mach dir klar, es ist wahr:
Es gibt kein zurück

Mit einer Waffe an der Schläfe willst du dich
Für alle Ewigkeit von deinem Schmerz befreien
Soll denn das Zucken deines Zeigefingers tatsächlich
Der letzte Akt in deinem Leben sein?

Die eigenen Schmerzen enden zwar
Doch mach dir bitte eines klar:

Du hast dein Leid nur gegen anderes eingetauscht
Nichts ist besser, nicht ein Stück
Die dich verlieren, werden den Schmerz für immer spüren
Wenn du gehst – du verstehst:
Es gibt kein Zurück

Du siehst an allem nur die negativen Seiten
Schwimmst in einem tiefen Meer von Traurigkeit
Tatsache ist zwar, dass wir alle sterben müssen
Nur die meisten hätten gerne noch mehr Zeit

Wir haben nur dies eine Leben
Ein zweites kann dir keiner geben

Nie wieder Sorgen haben, nie wieder verlieren
Nie wieder Pech – Nie wieder Glück
Keine zweite Chance, und erst recht kein Happy End
Mach dir klar, es ist wahr:
Es gibt kein Zurück!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung